Veranstaltungen im Juni 2020

Mit der Navigationsleiste könnt Ihr durch die Monate blättern.
Rot angezeigte Monate enthalten Terminanfragen für Veranstaltungen.
Diese müssen jedoch noch nicht gebucht sein, angezeigt werden nur die fest gebuchten Veranstaltungen.
Aus diesem Grund ist es möglich, dass für kommende Monate weitere Veranstaltungen hinzukommen.

Schaut also häufiger hier vorbei!


Die zwölf Kästchen symbolisieren die Monate.
Sobald ein Kästchen rot dargestellt wird, gibt es in diesem Monat bereits Termine.
Klickt auf die Kästchen um den entsprechenden Monat angezeigt zu bekommen.

JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember

01.06.2020
15:00 bis 18:00
Ausstellung
   
zum vergrößern hier klicken
 
„Corona Creativ“ - Kunst der Kompromisse: auf Distanz und ohne Sekt!

„Corona Creativ“, so habe ich, Irmgard Maria Jansen-Otto aus Alfter Oedekoven, mein kleines kreatives Tun seit dem 14. März überschrieben und mit IMJO signiert. Seit diesem Datum hielt ich täglich mit Bleistift und Humor den Irrsinn der Zeit im Skizzenbuch fest. Die kleinen Zeichnungen und Gedichte stellte ich in meinen WhatsApp Status. Denn:

„In der Kunst war nichts mehr wie es war.
Ein Corona Virus im Beethovenjahr.
Ich fühle mich dem Maestro in 2020 verbunden.
Seine Konzerte und meine Ausstellungen haben nicht stattgefunden.“

Gefreut hatte ich mich auf meine, für Mitte April geplante Ausstellung im Kult 41 und auf den Auftritt mit dem Musiker Wojtek Tyc. Hatten wir doch auf fast jedes ausgestellte Bild ein eigenes Lied geschrieben.
Abgesagt! Vielleicht 2021!? Verunsicherung...
Ein Zitat aus einem unserer Bluessongs ging mir ständig durch den Kopf:

„Als der Mantel der Illusion den Hut nahm und ging,
blieb die nackte Wahrheit zurück und fror. “

Hatte ich den „Corona Blues“?
Erfreut und überrascht war ich als das Kult 41 mir jetzt eine kleine spontane Ausstellung in Aussicht stellte. Trotz der vielen Auflagen und der beängstigend knappen Vorbereitungszeit, möchte ich gerne meine „Coronawerke“ in Verbindung mit anderen Werken zeigen.
Allerdings ist dabei die Kunst der Kompromisse angesagt. Livemusik und Getränke werden nicht gestattet sein. Auf aktuelle Vorschriften ist zu achten,
vor allem auf Distanz.
Pflegen wir also die Kunst der Kompromisse und die Kunst.
Ich freue mich auf Euch.
   
Preis
Die Veranstaltung ist
kostenlos.
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
04.06.2020
18:00 bis 21:00
Ausstellung
   
zum vergrößern hier klicken
 
„Corona Creativ“ - Kunst der Kompromisse: auf Distanz und ohne Sekt!

„Corona Creativ“, so habe ich, Irmgard Maria Jansen-Otto aus Alfter Oedekoven, mein kleines kreatives Tun seit dem 14. März überschrieben und mit IMJO signiert. Seit diesem Datum hielt ich täglich mit Bleistift und Humor den Irrsinn der Zeit im Skizzenbuch fest. Die kleinen Zeichnungen und Gedichte stellte ich in meinen WhatsApp Status. Denn:

„In der Kunst war nichts mehr wie es war.
Ein Corona Virus im Beethovenjahr.
Ich fühle mich dem Maestro in 2020 verbunden.
Seine Konzerte und meine Ausstellungen haben nicht stattgefunden.“

Gefreut hatte ich mich auf meine, für Mitte April geplante Ausstellung im Kult 41 und auf den Auftritt mit dem Musiker Wojtek Tyc. Hatten wir doch auf fast jedes ausgestellte Bild ein eigenes Lied geschrieben.
Abgesagt! Vielleicht 2021!? Verunsicherung...
Ein Zitat aus einem unserer Bluessongs ging mir ständig durch den Kopf:

„Als der Mantel der Illusion den Hut nahm und ging,
blieb die nackte Wahrheit zurück und fror. “

Hatte ich den „Corona Blues“?
Erfreut und überrascht war ich als das Kult 41 mir jetzt eine kleine spontane Ausstellung in Aussicht stellte. Trotz der vielen Auflagen und der beängstigend knappen Vorbereitungszeit, möchte ich gerne meine „Coronawerke“ in Verbindung mit anderen Werken zeigen.
Allerdings ist dabei die Kunst der Kompromisse angesagt. Livemusik und Getränke werden nicht gestattet sein. Auf aktuelle Vorschriften ist zu achten, vor allem auf Distanz.
Pflegen wir also die Kunst der Kompromisse und die Kunst.
Ich freue mich auf Euch.
   
Preis
Die Veranstaltung ist
kostenlos.
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
07.06.2020
15:00 bis 18:00
Ausstellung
   
zum vergrößern hier klicken
 
„Corona Creativ“ - Kunst der Kompromisse: auf Distanz und ohne Sekt!

„Corona Creativ“, so habe ich, Irmgard Maria Jansen-Otto aus Alfter Oedekoven, mein kleines kreatives Tun seit dem 14. März überschrieben und mit IMJO signiert. Seit diesem Datum hielt ich täglich mit Bleistift und Humor den Irrsinn der Zeit im Skizzenbuch fest. Die kleinen Zeichnungen und Gedichte stellte ich in meinen WhatsApp Status. Denn:

„In der Kunst war nichts mehr wie es war.
Ein Corona Virus im Beethovenjahr.
Ich fühle mich dem Maestro in 2020 verbunden.
Seine Konzerte und meine Ausstellungen haben nicht stattgefunden.“

Gefreut hatte ich mich auf meine, für Mitte April geplante Ausstellung im Kult 41 und auf den Auftritt mit dem Musiker Wojtek Tyc. Hatten wir doch auf fast jedes ausgestellte Bild ein eigenes Lied geschrieben.
Abgesagt! Vielleicht 2021!? Verunsicherung...
Ein Zitat aus einem unserer Bluessongs ging mir ständig durch den Kopf:

„Als der Mantel der Illusion den Hut nahm und ging,
blieb die nackte Wahrheit zurück und fror. “

Hatte ich den „Corona Blues“?
Erfreut und überrascht war ich als das Kult 41 mir jetzt eine kleine spontane Ausstellung in Aussicht stellte. Trotz der vielen Auflagen und der beängstigend knappen Vorbereitungszeit, möchte ich gerne meine „Coronawerke“ in Verbindung mit anderen Werken zeigen.
Allerdings ist dabei die Kunst der Kompromisse angesagt. Livemusik und Getränke werden nicht gestattet sein. Auf aktuelle Vorschriften ist zu achten,
vor allem auf Distanz.
Pflegen wir also die Kunst der Kompromisse und die Kunst.
Ich freue mich auf Euch.
   
Preis
Die Veranstaltung ist
kostenlos.
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
11.06.2020
18:00 bis 21:00
Ausstellung
   
zum vergrößern hier klicken
 
„Corona Creativ“ - Kunst der Kompromisse: auf Distanz und ohne Sekt!

"Corona Creativ“, so habe ich, Irmgard Maria Jansen-Otto aus Alfter Oedekoven, mein kleines kreatives Tun seit dem 14. März überschrieben und mit IMJO signiert. Seit diesem Datum hielt ich täglich mit Bleistift und Humor den Irrsinn der Zeit im Skizzenbuch fest. Die kleinen Zeichnungen und Gedichte stellte ich in meinen WhatsApp Status. Denn:

„In der Kunst war nichts mehr wie es war.
Ein Corona Virus im Beethovenjahr.
Ich fühle mich dem Maestro in 2020 verbunden.
Seine Konzerte und meine Ausstellungen haben nicht stattgefunden.“

Gefreut hatte ich mich auf meine, für Mitte April geplante Ausstellung im Kult 41 und auf den Auftritt mit dem Musiker Wojtek Tyc. Hatten wir doch auf fast jedes ausgestellte Bild ein eigenes Lied geschrieben.
Abgesagt! Vielleicht 2021!? Verunsicherung...
Ein Zitat aus einem unserer Bluessongs ging mir ständig durch den Kopf:

„Als der Mantel der Illusion den Hut nahm und ging,
blieb die nackte Wahrheit zurück und fror. “

Hatte ich den „Corona Blues“?
Erfreut und überrascht war ich als das Kult 41 mir jetzt eine kleine spontane Ausstellung in Aussicht stellte. Trotz der vielen Auflagen und der beängstigend knappen Vorbereitungszeit, möchte ich gerne meine „Coronawerke“ in Verbindung mit anderen Werken zeigen.
Allerdings ist dabei die Kunst der Kompromisse angesagt. Livemusik und Getränke werden nicht gestattet sein. Auf aktuelle Vorschriften ist zu achten, vor allem auf Distanz.
Pflegen wir also die Kunst der Kompromisse und die Kunst.
Ich freue mich auf Euch.
   
Preis
Die Veranstaltung ist
kostenlos.
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
14.06.2020
15:00 bis 18:00
Ausstellung
   
zum vergrößern hier klicken
 
„Corona Creativ“ - Kunst der Kompromisse: auf Distanz und ohne Sekt!

"Corona Creativ“, so habe ich, Irmgard Maria Jansen-Otto aus Alfter Oedekoven, mein kleines kreatives Tun seit dem 14. März überschrieben und mit IMJO signiert. Seit diesem Datum hielt ich täglich mit Bleistift und Humor den Irrsinn der Zeit im Skizzenbuch fest. Die kleinen Zeichnungen und Gedichte stellte ich in meinen WhatsApp Status. Denn:

„In der Kunst war nichts mehr wie es war.
Ein Corona Virus im Beethovenjahr.
Ich fühle mich dem Maestro in 2020 verbunden.
Seine Konzerte und meine Ausstellungen haben nicht stattgefunden.“

Gefreut hatte ich mich auf meine, für Mitte April geplante Ausstellung im Kult 41 und auf den Auftritt mit dem Musiker Wojtek Tyc. Hatten wir doch auf fast jedes ausgestellte Bild ein eigenes Lied geschrieben.
Abgesagt! Vielleicht 2021!? Verunsicherung...
Ein Zitat aus einem unserer Bluessongs ging mir ständig durch den Kopf:

„Als der Mantel der Illusion den Hut nahm und ging,
blieb die nackte Wahrheit zurück und fror. “

Hatte ich den „Corona Blues“?
Erfreut und überrascht war ich als das Kult 41 mir jetzt eine kleine spontane Ausstellung in Aussicht stellte. Trotz der vielen Auflagen und der beängstigend knappen Vorbereitungszeit, möchte ich gerne meine „Coronawerke“ in Verbindung mit anderen Werken zeigen.
Allerdings ist dabei die Kunst der Kompromisse angesagt. Livemusik und Getränke werden nicht gestattet sein. Auf aktuelle Vorschriften ist zu achten, vor allem auf Distanz.
Pflegen wir also die Kunst der Kompromisse und die Kunst.
Ich freue mich auf Euch.
   
Preis
Die Veranstaltung ist
kostenlos.
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
18.06.2020
18:00 bis 21:00
Vernissage
   
zum vergrößern hier klicken
 
Vernissage Eugenie Hellmann "Veränderungen"

Ausstellung vom 18.6. - 12.7.2020

„Veränderungen“

mit Farbe und Raum - auch zu Corona -Zeit


Die Fotoserie „Veränderungen“ habe ich nur mit Handy fotografiert, dann danach bearbeitet. So wurden die Bilder künstlerisch verändert, um daraus später Collagen zusammen zu stellen, z. B. Glücksmomente.

Bei der Malerei entstehen durch Kombination mit verschiedenen flüssigen und festen Farben bestimmte Schichtungen auf Folie oder Leinwand - ein abstrakter Raum mit einer eigenwilligen Tiefenwirkung entsteht.

Naturstudien interessieren mich aber genauso. Diese Realitäten versuche ich mit abstrakten Techniken neu zu kombinieren.

Farben und Formen verändern die Bildaussage wie zu Zeiten des Expressionismus und der Pop Art, - aber heute mit mehr Technik – beim Malen und beim Fotografieren.

Die Corona-Zeit war für mich der Anstoß Neues auszuprobieren und anzuwenden.
So hat jede Krise auch was Gutes.
Bleiben wir neugierig!

Eugenie Hellmann
   
Preis
Die Veranstaltung ist
kostenlos.
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
21.06.2020
15:00 bis 18:00
Ausstellung
   
zum vergrößern hier klicken
 
Ausstellung Eugenie Hellmann "Veränderungen"

Ausstellung vom 18.6. - 12.7.2020

„Veränderungen“

mit Farbe und Raum - auch zu Corona -Zeit


Die Fotoserie „Veränderungen“ habe ich nur mit Handy fotografiert, dann danach bearbeitet. So wurden die Bilder künstlerisch verändert, um daraus später Collagen zusammen zu stellen, z. B. Glücksmomente.

Bei der Malerei entstehen durch Kombination mit verschiedenen flüssigen und festen Farben bestimmte Schichtungen auf Folie oder Leinwand - ein abstrakter Raum mit einer eigenwilligen Tiefenwirkung entsteht.

Naturstudien interessieren mich aber genauso. Diese Realitäten versuche ich mit abstrakten Techniken neu zu kombinieren.

Farben und Formen verändern die Bildaussage wie zu Zeiten des Expressionismus und der Pop Art, - aber heute mit mehr Technik – beim Malen und beim Fotografieren.

Die Corona-Zeit war für mich der Anstoß Neues auszuprobieren und anzuwenden.
So hat jede Krise auch was Gutes.
Bleiben wir neugierig!

Eugenie Hellmann
   
Preis
Die Veranstaltung ist
kostenlos.
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
25.06.2020
18:00 bis 21:00
Ausstellung
   
zum vergrößern hier klicken
 
Ausstellung Eugenie Hellmann "Veränderungen"

Ausstellung vom 18.6. - 12.7.2020

„Veränderungen“

mit Farbe und Raum - auch zu Corona -Zeit


Die Fotoserie „Veränderungen“ habe ich nur mit Handy fotografiert, dann danach bearbeitet. So wurden die Bilder künstlerisch verändert, um daraus später Collagen zusammen zu stellen, z. B. Glücksmomente.

Bei der Malerei entstehen durch Kombination mit verschiedenen flüssigen und festen Farben bestimmte Schichtungen auf Folie oder Leinwand - ein abstrakter Raum mit einer eigenwilligen Tiefenwirkung entsteht.

Naturstudien interessieren mich aber genauso. Diese Realitäten versuche ich mit abstrakten Techniken neu zu kombinieren.

Farben und Formen verändern die Bildaussage wie zu Zeiten des Expressionismus und der Pop Art, - aber heute mit mehr Technik – beim Malen und beim Fotografieren.

Die Corona-Zeit war für mich der Anstoß Neues auszuprobieren und anzuwenden.
So hat jede Krise auch was Gutes.
Bleiben wir neugierig!

Eugenie Hellmann
   
Preis
Die Veranstaltung ist
kostenlos.
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
28.06.2020
15:00 bis 18:00
Ausstellung
   
zum vergrößern hier klicken
 
Ausstellung Eugenie Hellmann "Veränderungen"

Ausstellung vom 18.6. - 12.7.2020

„Veränderungen“

mit Farbe und Raum - auch zu Corona -Zeit


Die Fotoserie „Veränderungen“ habe ich nur mit Handy fotografiert, dann danach bearbeitet. So wurden die Bilder künstlerisch verändert, um daraus später Collagen zusammen zu stellen, z. B. Glücksmomente.

Bei der Malerei entstehen durch Kombination mit verschiedenen flüssigen und festen Farben bestimmte Schichtungen auf Folie oder Leinwand - ein abstrakter Raum mit einer eigenwilligen Tiefenwirkung entsteht.

Naturstudien interessieren mich aber genauso. Diese Realitäten versuche ich mit abstrakten Techniken neu zu kombinieren.

Farben und Formen verändern die Bildaussage wie zu Zeiten des Expressionismus und der Pop Art, - aber heute mit mehr Technik – beim Malen und beim Fotografieren.

Die Corona-Zeit war für mich der Anstoß Neues auszuprobieren und anzuwenden.
So hat jede Krise auch was Gutes.
Bleiben wir neugierig!

Eugenie Hellmann

   
Preis
Die Veranstaltung ist
kostenlos.
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich