Veranstaltungen im Mai 2019

Mit der Navigationsleiste könnt Ihr durch die Monate blättern.
Rot angezeigte Monate enthalten Terminanfragen für Veranstaltungen.
Diese müssen jedoch noch nicht gebucht sein, angezeigt werden nur die fest gebuchten Veranstaltungen.
Aus diesem Grund ist es möglich, dass für kommende Monate weitere Veranstaltungen hinzukommen.

Schaut also häufiger hier vorbei!


Die zwölf Kästchen symbolisieren die Monate.
Sobald ein Kästchen rot dargestellt wird, gibt es in diesem Monat bereits Termine.
Klickt auf die Kästchen um den entsprechenden Monat angezeigt zu bekommen.

JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember

02.05.2019
20:00 bis 24:00
Tumult61
   
zum vergrößern hier klicken
 
Tumult61-Spezial mit Konzert: Dead Kittens (NL/ISR) + Filthtones

Wütende Musik zum Tanzen: Zur Feier ihres zweiten Albums besuchen uns die Dead Kittens beim Tumult61!

Dirk (Gesang + Bass) und KD (Schlagzeug + Electronics) machen zu zweit mehr Krach als manch fünfköpfige Band.

Ihr Sound geht dabei weiter als 0815-Punk: Die unterschiedlichsten experimentellen Elemente wie Querflöten, Posaunen, Chöre, Klaviere oder elektronische Elemente sorgen für garantierte Oha-Momente. Dazu Songtexte über das moderne Leben, die menschliche Existenz oder andere wahllose Themen, die aus Dirks gemartertem Hirn herausquellen.

Physische und mentale Arschtritte garantiert!

 Facebook

PS. Dirk hat bestimmt auch wieder seinen Zeichenstift mit! Check  dirksbigbunnies.com


Gebührender Support kommt von den Filthtones - Trash-Rock aus Bonn!

 Facebook
   
Preis
normal:
ermäßigt:  
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
03.05.2019
18:00 bis 24:00
Kino
   
zum vergrößern hier klicken
 
Filmvorführung: „Das ist unser Haus!“ – Räume aneignen mit dem Mietshäuser Syndikat

Gemeineigentum – Selbstorganisation – Solidarität

Seit vielen Jahren gibt es eine Netzwerkstruktur von mehr als 100 Hausprojekten in Stadt und Land, um die Wohnungsfrage nach anderen Werten zu organisieren: das Mietshäuser Syndikat. Finanzschwache Gruppen können sich mit der Solidarität anderer ermächtigen und so für alle bezahlbare Räume sichern. Deshalb wächst in immer mehr Köpfen das Interesse an dieser wichtigen Initiative aus der Zivilgesellschaft.
Im 65 minütigen Film „Das ist unser Haus!“ erläutern Akteure des Mietshäuser Syndikats das Modell der kollektiven Raumaneignung und präsentieren vielseitige Projekte in unterschiedlichen räumlichen Kontexten.

Im Rahmen der Ausstellung zum Mietshäuser Syndikat wollen wir den Film mit euch gemeinsam anschauen und im Anschluss bei Kaltgetränken mit euch darüber reden, diskutieren und Ideen weiterspinnen.
   
Preis
Die Veranstaltung ist
kostenlos.
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
04.05.2019
20:00 bis 23:00
Kino
   
zum vergrößern hier klicken
 
Punk in Bonn - Der Film

Nach der riesigen Nachfrage vom März-Termin haben wir uns entschlossen, den Film ein zweites Mal zu zeigen.

Punk in Bonn wirft einen ausführlichen Blick auf die Bonner Punkszene und umfasst den Zeitraum von 1977 bis 2012. Im Film kommen zahlreiche Musiker zu Wort, u. a. Bandmitglieder von Canalterror, Molotow Soda, Hammerhead, Toxoplasma, Popperklopper, Wild Gift, 1982, Monster Mash, Mofabande, Rabatz, Inzest, In Fear Of Fear, Punk´n´Play, Notdurft Extrem, Serbischer Männerpuff, The Puke, Oddball´s Band und 131. Des Weiteren werden szeneangehörige Veranstalter, Kneipenbetreiber, Fanzine-Macher oder Fotografen interviewt. Neben Interviews besteht der Film aus diversen Originalaufnahmen von Konzerten (u. a. von Razzia und Geistige Verunreinigung) oder Treffen am Kaiserplatz, dem Treffpunkt der Bonner Punkszene.

 Trailer
   
Preis
normal: Spende 
ermäßigt:  
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
06.05.2019
20:00 bis 01:00
Konzert
   
zum vergrößern hier klicken
 
Baildsa

BAiLdSA ist eine Band aus Thessaloniki (Griechenland), die Balkan-Klänge und Gypsy Melodien mit ästhetischem Post Punk kombiniert. Der Name kommt von dem türkischen Wort bayılmak, in Ohnmacht fallen, welches in den Dörfern des Balkans gerne auch mit ähnlichen Bedeutungen wie etwas satt haben oder angenervt sein gebraucht wird.
Seit ihrer Gründung im Jahr 2008 haben BAiLdSA ihren unverwechselbaren und individuellen Klang kontinuierlich weiterentwickelt. Balkan-Gypsy-Genre wird mit neuen Elementen aus Ska, Punk, Reggae, Rap und sogar Indie, Post-Rock und Stoner vereinigt.

Ihr erstes Album „United States of Balkans“ (2011) wurde eigenständig produziet und veröffentlicht. Es führte zu beeindruckenden Kritiken sowie der Bildung einer internationalen Fanbase.

BaiLdSA‘s dynamische und explosive Live-Shows führten bislang zu über 250 Konzerten in Griechenland, Türkei, Zypern, Mazedonien, Bulgarien und Albanien, sowie mehreren Festivals und Auftritten als Vorband für Namen wie Kultur Shock,New Model Army und Manu Chao.
Seit Beginn ihrer Karriere sind BAiLdSA ein aktiver Teil der Bewegung für gesellschaftlichen Wandel und machen mit ihren Songs sowie ihrer Einstellung gegen Rassismus und Faschismus stark. Die Band an sich überbringt eine hoffnungsvolle Botschaft von Einheit und Solidarität, die sie wie ein Flächenbrand auf ihren Konzerten ausbreitet.
Im Jahr 2013 arbeitete die Band mit dem Produzenten Nikodemos T an ihrem zweiten Album "zVarNa". Herausegebracht im Oktober 2014 enthält es durch eine Kombination aus Balkan und Ska Stücken mit verschwommenen Indie Klanglandschaften vielfältigere Elemente: es wird von einen raueren, post-rock-altenative Klang getrieben und behält doch die der Band eigene, akustische Handschrift. Nach alter Schule aufgenommen und rein analog abgemischt, liefern die Tracks einen frischen, satten und organischen Sound, welcher es schafft die gediegene und energische Bühnenpräsenz der Band voll wiederzugeben.
Im Oktober 2016 veröffentlichte die Band eine Single mit dem Titel "Balkan Express (Ride the Train)". Mit dieser Aufnahme wurde der Grundstein zur Aufnahme ihres neuen Albums gelegt.
   
Preis
normal: 10 
ermäßigt:  
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
07.05.2019
19:30 bis 23:00
Theater
   
zum vergrößern hier klicken
Madeleine Degenhardt/Teatro Lusotaque
 
Kianda

von der heiligen, die zur Meerjungfrau wurde!
Theateraufführung in portugiesischer Sprache

Die Deutsch-Brasilianische Gesellschaft e.V. präsentiert die portugiesischsprachige Theatergruppe Teatro Lusotaque der Universität zu Köln. In ihrem neuesten Stück begibt sich die Gruppe auf Seefahrt nach Afrika und interpretiert einen Roman des mosambikanischen Schriftstellers Mia Couto für die Bühne.
“A verdadeira viagem é a que fazemos dentro de nós.” Diesen Schluss ziehen die Reisenden der neusten Theaterproduktion „Kianda – da Santa que se tornou Sereia“. Basierend auf
Mia Coutos Roman „O outro Pé da Sereia“ spielt das Stück im Jahre 1560 und 2002 zwischen Goa, dem Indischen Ozean und Mosambik.
Während die Geschichten der Reisenden aus verschiedenen Jahrhunderten teilweise parallel, sich überschneidend und in einander verwoben erzählt werden, stellt sich die Frage, was sich in mehr als vier Jahrhunderten eigentlich verändert hat. Welche Grenzen überschreiten wir heute? Welche Barrieren stellen wir uns und anderen? Welche Verantwortung wollen wir gegenüber der Gesellschaft tragen? Eine Reise in uns selbst könnte diese Fragen vielleicht beantworten, jedoch nicht ohne Risiken.
***** PORTUGIESISCH *****
A Sociedade Brasil Alemanha apresenta Teatro Lusotaque, a companhia de teatro lusofóna da Universidade de Colônia. Em sua peça mais recente o grupo embarca para a África e leva ao palco uma adaptação de um romance do escritor moçambicano Mia Couto.
“A verdadeira viagem é a que fazemos dentro de nós”. A esta conclusão chegam os viajantes da mais recente produção "Kianda – da Santa que se tornou Sereia". Baseada no romance "O Outro Pé da Sereia" de Mia Couto, a peça acontece em 1560 e em 2002 entre Goa, o Oceano Índico e Moçambique.

Enquanto as histórias dos viajantes de séculos distintos são contadas, em parte, paralelamente e entrelaçadas, surge a questão do que realmente mudou em mais de quatro séculos. Quais são as fronteiras que ultrapassamos hoje? Quais os obstáculos que colocamos em nós mesmos e nos outros? Qual a responsabilidade que queremos assumir para com a sociedade? Uma viagem dentro de nós poderia responder a essas perguntas, porém não sem riscos.


Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr
Preis: Eintritt frei, Spenden erwünscht
   
Preis
Die Veranstaltung ist
kostenlos.
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
08.05.2019
19:00 bis 24:00
Kulturcafé
   
zum vergrößern hier klicken
 
Refugees Welcome & SWAF & IfF Kneipe

Jede_r ist willkommen, am monatlichen Kneipenabend von Refugees Welcome, Start With A Friend (SWAF) und Initiative für Flüchtlinge (IfF) teilzunehmen.

Einmal im Monat bieten wir so Gelegenheit zur Vernetzung von Geflüchteten untereinander. Ebenso soll der Kontakt zwischen Geflüchteten, Interessierten und Vertreter_innen anderen Organisationen ermöglicht werden.

Ansonsten gibt zusammen entspannen, kickern, reden und ein Kaltgetränk genießen ist natürlich auch Programm.
Gelegentlich gibt es im Rahmen dieses Kultabends auch kleine Theater/Film/Musikvorführungen.

Schaut auch gerne vorbei, wenn Ihr uns von Refugees Welcome Bonn e.V., IfF oder SWAF kennenlernen wollt. Einfach die Leute hinter der Theke ansprechen!
   
Preis
Die Veranstaltung ist
kostenlos.
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
09.05.2019
20:00 bis 01:00
Tumult61
   
zum vergrößern hier klicken
 
Tumult61

Der Kneipenabend.
Mit Kicker, Kultur, Musik, Gesellschaft, Getränken und überhaupt und alles.
   
Preis
Die Veranstaltung ist
kostenlos.
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
10.05.2019
18:30 bis 01:00
Konzert
   
zum vergrößern hier klicken
Foto: Alexander Draheim
 
Blackberries: Soli-Konzert für Sea-Eye

Zusammen mit der  Sea-Eye Hochschulgruppe Bonn laden die  Blackberries zu einem Konzert für die Seenotrettung im Mittelmeer ein.

14.946 Menschen sind seit Anfang 2015 bei ihrer Flucht über das Mittelmeer gestorben. Europäische Regierungen haben ihre Rettungseinsätze beendet und halten private Seenotrettungsorganisationen vom Retten ab. Gleichzeitig unterstützt die EU die libysche Küstenwache, die für zahlreiche Menschenrechtsverletzungen verantwortlich ist.

Trotz des politischen Drucks ist Sea-Eye e.V. mit seinem Schiff „Alan Kurdi“ als eines der letzten im Rettungsgebiet vor der libyschen Küste aktiv. Sea-Eye schaut hin, rettet Menschen vor dem Ertrinken und lässt nicht zu, dass die humanitäre Katastrophe im Mittelmeer in Vergessenheit gerät.

Setzt beim Soli-Konzert ein Zeichen für die Seenotrettung und die Einhaltung der Menschenrechte auch an den europäischen Außengrenzen. Denn jedes Leben zählt!

Einlass: 18:30 Uhr, Beginn: 19:15 Uhr
Preis: Eintritt frei, Spenden erwünscht

Kontakt:  hsg-bonn@sea-eye.de
 Facebook
 sea-eye.org
   
Preis
Der Preis ist leider noch
nicht bekannt.
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
11.05.2019
20:00 bis 01:00
Konzert
   
zum vergrößern hier klicken
 
The Dizzy Brains (MG) + STACY CROWNE (DE)

THE DIZZY BRAINS
The Dizzy Brains sind eine Garage Rock Band, inspiriert von den Sonics und den Stooges. Ihre intensive Live Show bläst alles weg.

Sie kommen aus Madagaskar, einem der ärmsten und korruptesten Länder der Welt. Gegründet wurde die Band von zwei Brüdern, die gegen die Ungleichheit singen und kämpfen, gegen den Mangel an Perspektiven und die Einschränkungen der Freiheit im Alltag der Madagassen.

Die Liebe zum Rock'n'Roll kommt von der Generation ihrer Väter, wobei sie Little Richard gegenüber Elvis Presley den Vorzug gaben. Mit ihren Songs wollen sie bewusst provozieren: "Wir laufen nie im Radio und können in keinen Konzerthallen auftreten, da die Betreiber Angst vor Problemen haben, die sie nach unserem Auftritt bekommen könnten."
 Man of Situation (Official Video)
 Vangy


STACY CROWNE
Inspiriert vom skandinavischen Gitarrensound der späten 90er und den Größen des Classic Rock bieten die 4 Kölner feinste Riffs & Licks auf der Bühne, geeignet für wilde Air Drumming- und Tanz-Einlagen!
 STACY CROWNE
 Facebook

 VORVERKAUF TURBO TICKETS

Einlass: 19.30 Uhr
   
Preis
normal:
ermäßigt:  
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
12.05.2019
14:00 bis 18:00
Ausstellung
   
zum vergrößern hier klicken
 
Finissage mit Eltern-Kind-Café

Finissage der Ausstellung zum Mietshäuser Syndikat

Das Mietshäuser Syndikat, eine feste Verbindung zwischen einer großen und wachsenden Zahl von autonomen Hausprojekten.
Der Verknüpfungspunkt zwischen Projekten die zum Teil hunderte von Kilometern auseinander liegen und die sich von der Größe und Lage über die Entstehungsgeschichte bis hin zur politischen und sozialen Zielsetzung unterscheiden, aber dennoch vieles gemeinsam haben.

140 erfolgreich gegründete Projekte gibt es mittlerweile in ganz Deutschland verteilt.
Allen gemeinsam ist der kollektive Wunsch nach einem Haus, in dem es sich selbstbestimmt leben lässt und dem nicht irgendwann die Zwangsräumung oder Abrissbirne winkt.

In unserer Ausstellung wollen wir zeigen wie bunt und vielfältig das Mietshäuser Syndikat ist und dass es auch für Städte wie Bonn eine Möglichkeit sein kann, etwas gegen Probleme wie Gentrifizierung und einen Mangel an bezahlbarem Wohnraum zu unternehmen.

Wir haben bewusst eine familienfreundliche Uhrzeit ausgewählt, um auch Menschen mit Kindern den Besuch der Veranstaltung zu ermöglichen.
   
Preis
Die Veranstaltung ist
kostenlos.
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
16.05.2019
20:00 bis 24:00
Vernissage
   
 
TUMULT 61 mit Vernissage "Jam Art Session"

Galerie KULT 41 proudly presents:
30 Lehrer und Studenten der UNIVERSITÄT DE ARTE "GEORGE ENESCU" aus IASI, RUMÄNIEN, zeigen ihre Gemälde!

Ausstellung vom 16.5. - 16.6.19
am Fr. 14.6.19: Finisage mit ASTATINE feat. LER.CHE (rumänischer Folk-Jazz)

Die Universität Iasi ist die älteste Uni Rumäniens. Die gemeinsame Geschichte und persönliche künstlerische Sensibilität erschaffen trotz der verschiedenen Stile und Techniken der ausgestellten Kunstwerke eine Einheit. Die Schönheit in der Kunst zeigt sich hier gerade darin, daß jeder Künstler die Realität in seiner eigenen kreativen Weise interpretieren und ausdrücken kann.

Die Teilnehmer:
Professor Mihail Tarasi
Dozenten / Assistenten: Zamifa Birzu, Bianca Boros, Adrian Crismaru, Sarah Daria Muscalu, Cristian Neagoe, Ioana Palamar, Ioan Pricop,
Cristian Ungureanu
Studenten: Elena Afetelor, Irina Balmas, Cerasela Bardahan,Leonard Bejenar, Valeriu Gorgan, Ioana Irimia, Luminita Lupuca, Ori Meiri, Diana Melnic, Berta Maria Moldoveanu, Cezara Moraru, Sofia Plantus, Mihail Porusniuc, Alina Radu, Maxim Romaniuc, Alina Saracutu, Corina Ticu, Ciprian Tocar, Aris Tureac, Yuri Vlad
weitere Künstler: Rodica Crismaru, Renzo Novelli, Andreea Pricop
   
Preis
Die Veranstaltung ist
kostenlos.
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
17.05.2019
20:00 bis 22:00
Konzert
   
zum vergrößern hier klicken
One Hidden Frame
 
One Hidden Frame (FI) + Coral Springs (NL)

One Hidden Frame,2002 in Finnland geboren, zelebrieren melodischen Punk mit anspruchsvollen Texten und Tonnen voll Gefühlen im Sinne von Propaghandi/Adhesive.
OHF sind im 90'er Skate-Punk geboren um diesem einen modernen atmosphärischen Touch zu geben. Bei ihren sechs Europa-Tourneen spielten sie auf u.a. auf dem Manchester Punk Festival und beim Punk Rock Holiday.
Facebook: https://www.facebook.com/onehiddenframe
Spotify: https://open.spotify.com/artist/4AwLyVeQU5GgyvGoZsM49X
Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=UnuslE1UBZw

Coral Springs, gegründte 2011 an der niederländische Westküste, lieben Pop-Punk und Punk-Rock im Geiste von No Use For A Name, State Champs, Rise Against und New Found Glory. Ihr Weg ist ein Gradmesser zwischen unwiderstehlicher Pop-Verfänglichkeit und energiegeladenem Punk-Rock. Diese Balance haben sie in ihrem im Februar 2019 veröffentlichen Album „Always Lost, Never Found“ perfektioniert.
https://www.facebook.com/Coralspringsband/
https://www.youtube.com/watch?v=_oqp3fOP4js
https://open.spotify.com/artist/4KJW2C933rpf1mlOZTFWXe?si=46nQTLL7S8yIGDm0N3Focw
   
Preis
normal:
ermäßigt:  
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
18.05.2019
19:30 bis 23:00
Konzert
   
zum vergrößern hier klicken
Foto: Mike Auerbach / Cyanotopie:Claudia Schmitz
 
ANIKA Auweiler - Album-Release-Party

„Vodka und Lachs“ – so heißt das neue Album von Anika Auweiler. Die Songs sind salzig und berauschend, pur und edel, delikat und manchmal etwas scharf im Abgang. Gemeinsam mit Produzent Ekki Maas (u.a. Erdmöbel) hat Anika ein Album aufgenommen, das vom Spiel der Gegensätze lebt und dennoch von der ersten Sekunde bis zum letzten Ton wie ein gutes Tröpfchen harmonisch und facettenreich den Gehörgang hinabfließt. In ihren Liedern beschreibt Anika kleine Momente und deckt den darin enthaltenen großen Zauber auf. Fließend bewegt sie sich dabei zwischen Nouvelle Chanson, Pop, Elektro und Folk. Auch mit diesem Album beweist sie großes Feingespür für komplexe, zeitlose und eingängige Melodien. Es geht um Heldinnen im Sommerregen, den perfekten Moment am Küchentisch und das Gefühl am Morgen danach.
Anika arbeitete schon mit Künstlerinnen und Künstlern wie Max Herre, Enno Bunger, Alin Coen und Katzenjammer zusammen. Mit verschiedenen Programmen trat sie auf fast 1.000 großen und kleinen Bühnen in ganz Deutschland auf. Auch im Fernsehen & Radio ist sie gelegentlich zu hören und/oder zu sehen: u.a. war sie bei 3 Sat, WDR, Pro 7, ARD, Einsfestival, 1 Live, WDR2, diversen Lokalradios und Lokalfernsehsender. Der Liebe wegen ist sie vor wenigen Jahren vom Rhein an die Spree gezogen. / Support: SHE-Jorim
   
Preis
normal: 10 
ermäßigt:
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:  info@anika-musik.de
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
19.05.2019
14:00 bis 18:00
Fest
   
zum vergrößern hier klicken
Macke-Fest im KULT41
 
Macke Fest

Im Rahmen des Mackeviertelfestes haben wir im Kult41 ein Bühnenprogramm mit Livemusik (MAN NO RUN, P.R.Unplugged, the girl will self distruct) und Theater (alles schwimmt), offene Ateliers, Infostände von Refugees Welcome und Weltbaustelle Bonn
u.v.m..

MAN NO RUN - Jiddish Klezmer – Reggae – Unplugged
Vor einem Vierteljahrhundert wurde die legendäre Reggae- Band „MAN NO RUN“ gegründet. Trotz ihrer Beliebtheit existierte die Band nicht lange. Jetzt haben sich drei Mitglieder und ein Percussionist mit reichlich musikalischer Lebenserfahrung und Jahren auf dem Buckel wieder zusammengetan. Mit einer gehörigen Portion Spielfreude haben sie ein Repertoire aus Klezmer und Reggae erarbeitet. Mal verträumt mal mitreißend. 16:30-17:10

P.R. Unplugged präsentiert Eigenkompositionen und Covers seiner größten Idole ins Repertoire. P.R.s facettenreiches und grooviges Spiel auf seinem maßangefertigten 5-saitigen Cello, sein expressiver Gesang und die vielseitigen Darbuka-Rhythmen und Gesangssätze von David Rittel verleihen diesem Programm einen eher ungewöhnlichen Akustik-Duo-Sound. 14:00-14:40

this girl will self destruct (Riot-Grrrl-Trio aus Köln) 17:20-18:00

Theater „Alles schwimmt" (30 min) Zwei Menschen finden sich in einem Paddelboot auf hoher See wieder und wissen nicht so recht, wie sie da hingekommen sind. Oder doch? Sie sind sich auf jeden Fall nicht einig. 14:50-15:20

bambiroadkill 15:35-16:15

Ateliers:
Jens Mohr schafft skurril-humorvolle Kunstwerke aus Fundstücken. Spontan und intuitiv entstehen eigenständige Wesen mit ausdrucksstarken Charakteren.
Ellen Günther - Malerei und Zeichnung - beschäftigt sich immer wieder mit dem Gesicht, dem Antlitz des Menschen auf unterschiedliche Art und Weise und in unterschiedlichen Techniken.

„Weltbaustelle Bonn“ informiert beim Mackeviertelfest: Zwei Künstler werden im Juni eineHauswand am Kult41 zum Thema der 17 nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen gestalten.
   
Preis
Die Veranstaltung ist
kostenlos.
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
23.05.2019
20:30 bis 24:00
Theater
   
zum vergrößern hier klicken
Arland B. Musser United States Holocaust Memorial Museum, courtesy of National Archives and Records Administration, College Park CC-BY-SA-3.0
 
TheaterTumult: Das Gespenst von Dachau

Die Befreiung des KZ Dachau war bestimmt einer der wichtigsten Tage des zweiten Weltkriegs. Dass dabei mehr als 30 SS Männer trotz weißer Fahne zu Tode kamen ist eigentlich nebensächlich. Doch wir wollen beleuchten, wo die Grenze zwischen pragmatischer und vermeidenswerter Selbstjustiz liegt. Wir erzählen die Geschichte der amerikanischen Soldaten und auch die Geschichte der deutschen SS Männer. Allerdings muss sich das Publikum entscheiden, welcher Seite es zuhören will, denn beide Geschichten laufen parallel in getrennten Räumen. Frei nach Hannah Arendt ist die erzwungene Wahl der Tod der moralischen Person. Wir empfehlen den Zuschauern der Seite zuzuhören, der sie weniger zugeneigt sind.
   
Preis
Die Veranstaltung ist
kostenlos.
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
24.05.2019
20:00 bis 01:00
Konzert
   
zum vergrößern hier klicken
 
Schöne Frau mit Geld (DE) + Hellemen (DE)

Schöne Frau mit Geld ist ein Ideal-Nachspiel mit den Charakteren Charly Humpe (Gesang und Tasten), F.J. Gechter (Gitarre und Gesang), E.U. Braun (Bass und Gesang) und Hansi Soestmeyer (Schlagzeug und Gesang).

Es begab sich in der Zeit zwischen Nato-Doppelbeschluss und Markteinführung von Chicken McNuggets: Der letzte Golf 1 war noch nicht vom Werksband gerollt, als Dieter Thomas Heck in der ZDF-Hitparade im März 1983 die Auflösung der Berliner Kult-Band Ideal bekannt gab. Annette Humpe und ihre drei Bandkollegen konnten zu diesem Zeitpunkt bereits auf drei Studio-Alben und fünf Singles zurückblicken. Als ihr 1980 erschienenes Debüt-Album Ideal 1981 vergoldet wurde, war dies das erste Mal, dass sich ein deutsches Indie-Label eine Goldene Schallplatte an die Wand hängen konnte.

Drei Jahrzehnte später begab sich Schlagzeuger Hansi Soestmeyer auf die Suche nach geeigneten Mitmusikern, um mit einer Ideal Nachspiel-Kapelle den damaligen Nervenkitzel reproduzieren zu können. Im Jahr 2016 stand dann die Besetzung wie im Original, und weil Sängerin Charlotte eben nicht nur singt, sondern auch diese crazy Orgel-Sounds beisteuert, heißt sie bei Schöne Frau mit Geld auch direkt Charly Humpe...
 Live @Lagerhalle Osnabrück (Ausschnitte)

Hellemen

Hellemen hält sich nicht mit Tüfteleien auf, sondern rotzt ungeniert seine Ergüsse auf CDs. Schlampig, schnell, aber immer voraus. Auch wenn er jeden Tag mit den Folgen nachts lebender, sich selbst verknotender Kabeln zu tun hat. First Take ist Programm.
 Facebook
 Hellemen

 VORVERKAUF TURBO TICKETS

Beginn pünktlich um 20 Uhr!
   
Preis
normal:
ermäßigt:  
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
25.05.2019
20:00 bis 24:00
Konzert
   
zum vergrößern hier klicken
 
Everlasting | Re-Education | Antinorm

Ein Anlass zum Feiern, 3 adrette Punkbands, 3 Euro Eintritt!

Zur Veröffentlichung ihres Debütalbums fordert Everlasting zum Parkinsonwalzer auf. Zusammen mit Re-education und Antinorm bietet sich ne ordentliche Mische aus brutalem Geschrabbel und köstlichsten 3-Akkorde-Sinfonien.

Everlasting: Punk aus'm Sumpf. EVERLASTING ist eine deutsch- und englischsprachige Punkband aus Sinzig (am Rhein). Das Quartett, bestehend aus Drummer Lukas, Gitarristin Tofu, Bassist Pille und Sänger Briegel, verbindet knüppelharten Punk mit ausgewählten Hardcore-, als auch Ska-Elementen. Neben dem politischen und gesellschaftskritischen Schwerpunkt besingt die Band unter anderem ihre Liebe zu Dosenbier. Laut und selbstironisch balancieren die Jungs und das Mädel zwischen instrumenteller Raffinesse und "gnadenlos auffe Fresse".

Re-education: Wir sind Reeducation und wir machen Punk!

Antinorm: Antinorm, das sind 4 trinkwütige Punks aus Darmstadt, die es sich zum Ziel gesetzt haben, den Punk wieder auf die Straße zu tragen. Schnelle, laute Hardcore Chords mit flotter Schießbude und sowohl englischen als auch deutschen Texten ballern durch den Laden.
Kompromisslos und mit na Menge Wut! Hier handelt es sich um politische Statements und um alltäglichen Scheiß. Dicke Punkmukke eben.

Punk ist nicht tot, er riecht nur so!
   
Preis
normal:
ermäßigt:  
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
26.05.2019
15:45 bis 17:15
Kulturcafé
   
zum vergrößern hier klicken
 
Lachyoga

Lachyoga für Jung und Alt - das ist pure Lebensfreude und Lachen ohne Grund. Gönne Deinem Kopf eine Pause, aktiviere Deine kindliche Verspieltheit und genieße eine tiefe Entspannung…
Ab 15:45 Ankommen, Einführung für Neue; 16:00- 18:00 Lachen, Lachen, Entspannen
Bis 17:15 Ausklingen
Ich freue mich auf Euch, Marie !
   
Preis
normal: 4,- 
ermäßigt:  
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich
           
29.05.2019
19:30 bis 01:00
Theater
   
zum vergrößern hier klicken
 
Die 13. Bonner Theaternacht

Mehr als 30 Bühnen und 100 Veranstaltungen mit einem Ticket.

19.30* –20.00 / 21.00–21.30 / 22.00 –22.30 DAS GESPENST VON DACHAU
Die Befreiung des KZ Dachau war bestimmt einer der wichtigsten Tage des zweiten Weltkriegs. Dass dabei mehr als 30 SS Männer trotz weißer Fahne zu Tode kamen ist eigentlich nebensächlich. Doch wir wollen beleuchten, wo die Grenze zwischen pragmatischer und vermeidenswerter Selbstjustiz liegt. Wir erzählen die Geschichte der amerikanischen Soldaten und auch die Geschichte der deutschen SS Männer. Allerdings muss sich das Publikum entscheiden, welcher Seite es zuhören will, denn beide Geschichten laufen parallel in getrennten Räumen. Frei nach Hannah Arendt ist die erzwungene Wahl der Tod der moralischen Person. Wir empfehlen den Zuschauern der Seite zuzuhören, der sie weniger zugeneigt sind.

23.00–23.30 ALLES SCHWIMMT! Auf vielfachen Wunsch wiederholen wir das Stück vom letzten Jahr: Zwei Menschen finden sich in einem Paddelboot auf hoher See wieder und wissen nicht so recht, wie sie da hingekommen sind. Oder doch? Sie sind sich auf jeden Fall nicht einig.

00.15 – 00.45 PREACH AND DANCE Für alle, die mal eine Revolution, Religion oder gleich den Weltuntergang ausrufen wollen. Dazu die passende Musik, damit auch getanzt werden kann.

Der unten angegebene Preis ist der Preis des letzten Jahres.
Alle Infos zu Preisen, VVK-Beginn etc. ab 30. April auf
www.bonnertheaternacht.de
   
Preis
normal: 23 
ermäßigt:  
Kartenvorbestellung
Tel.:   leider nicht möglich
eMail:   leider nicht möglich
BonnTicket:   leider nicht möglich